Lasertherapie

Der Laser hat in der Dermatologie ein breites Einsatz­gebiet. So können gefäßbedingte Hautveränderungen wie Blutschwämme und erweitere Gefäße sehr gut aufgehellt werden. Auch können gezielt einzelne Haare und auch flächen­hafter Haarwuchs in großen Arealen entfernt werden. Die besten Erfolge werden hier bei Patienten mit heller Haut und dunklen Haaren erzielt. Für ein gutes Ergebnis sind allerdings mehrere Sitzungen nötig. Auch oberflächliche Hautveränderungen wie Pigmentflecken, Warzen und Fibrome lassen sich gut mit dem Laser abtragen.