Wir sind auf Instagram!

Zum Instagram-Profil von Dr. Christine Messeritsch-Fanta

JETZT ENTDECKEN

ALLGEMEINES

Die Haut ist das größte Organ des Menschen und hat damit viele Funktionen. Eine intakte Haut ist wichtig, damit Sie sich in Ihrer Haut wohlfühlen. Ich freue mich, wenn ich Sie dabei unterstützen kann.

Willkommen in unserer neuen Ordination! Wir sind ab sofort (September 2021) in der Hauptstraße 36, Ebene 4, 2340 Mödling für Sie da.

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, können Sie das online, per E-Mail oder telefonisch zu unseren Öffnungszeiten tun. Diese sind Montag und Donnerstag von 11.00 bis 19.30, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 08-13.00.

Sollten Sie bereits Patient in meiner Ordination sein und keine Zeit oder Möglichkeit haben, persönlich in die Ordination zu kommen, stehe ich Ihnen auch über das Online­portal doctor2patient zur Verfügung. Das Online­portal ermöglicht es Ihnen, Anfragen oder Verlaufs­kontrollen (Bilder und Texte) daten­schutz­konform zu übermitteln. Meinen ärztlichen Rat erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden. Eine dafür ausgestellte Honorarnote kann zur Rücker­stattung bei Ihrer Kranken­kasse eingereicht werden.

• Onlineportal doctor2patient - Ärztliche BeratungExterner Link (Icon (c) amuhr design)

• Timify - Ordinations­termine online buchenExterner Link (Icon (c) amuhr design)

AKTUELLES

Coronamaßnahmen

Liebe Patientinnen und Patienten, bitte lesen Sie sich vor dem Betreten meiner Ordination die folgenden Hinweise durch:

• COVID-19 SchutzmaßnahmenPDF Link (Icon (c) amuhr design)

LEISTUNGEN

für Details bitte auf die jeweilige Leistung klicken

Der Begriff der Allgemeinen Dermatologie umfasst die Diagnostik und Behandlung verschiedener Ekzemer­krankungen (Neurodermitis, Schuppenflechte, allergische Ekzeme) sowie infektiöser Hauterkrankungen (Pilzinfektionen, bakterielle und virale Infektionen) bis hin zur Aknetherapie. Dazu gehört auch das regelmäßige Hautkrebs­screening zur Erfassung von weißem und schwarzem Hautkrebs und deren Vorstufen.

Akne

Bis zu 80% aller Jugendlichen leiden an Akne, die aber sehr unterschiedlich ausgeprägt sein kann. Dementsprechend erfolgt auch die Behandlung der Akne je nach Schweregrad. Bei milden Formen kann schon mit passender Pflege eine Besserung erzielt werden, bei schwereren Formen reicht die Behandlung von speziellen Aknesalben bis zu Tabletten (Antibiotika oder Vitamin A). Die Akne kann heute sehr gut therapiert werden. Neben der Akne in der Pubertät leiden vor allem Frauen gelegentlich unter einer sogenannten Spätakne.

Neurodermitis (atopische Dermatitis)

Etwa 15-20% aller Kinder und 1-5% der Erwachsenen leiden unter dieser schubweise verlaufenden Erkrankung, bei der es immer wieder zu Ekzemschüben kommt. Bei 40 % der Patienten besteht zusätzlich eine Allergie auf Pollen oder Nahrungsmittel.

Die Behandlung richtet sich nach der Schwere der Erkrankung, bei leichteren Ekzemen können diese gut mir entsprechenden Salben behandelt werden, wichtig ist eine begleitende Basispflege, um die oft gestörte Hautbarriere wiederherzustellen. Für sehr schwere Ekzeme gibt es seit einiger Zeit neue biotechnologisch hergestellte Medikamente, die man als Biologika bezeichnet. Diese Medikamente können Entzündungsvorgänge im Körper verringern und so zu einer anhaltenden Besserung bis zur Beschwerdefreiheit führen.

Schuppenflechte/Psoriasis

Die Schuppenflechte oder Psoriasis ist eine chronische entzündliche Hauterkrankung und betrifft etwa 2% der Bevölkerung. Typischerweise finden sich gerötete Flecken mit Schuppenauflagerungen oft an den mechanisch belasteten Körperstellen wie Ellenbogen, Knie und Steißbein. Oft kommt es auch zu einem Befall der Kopfhaut, manchmal sind auch Körperfalten und Nägel betroffen. Etwa 30 % der Patienten leiden auch an Gelenksbefall mit Gelenksschmerzen.

In den letzten Jahren haben sich die Behandlungsmöglichkeiten der Schuppenflechte ganz wesentlich verbessert. Während die Patienten früher aufwendigste Salbentherapien durchführen mussten, gibt es heute biotechnologisch hergestellte Medikamente, sogenannte Biologika, die dem Patienten ein nahezu beschwerdefreies Leben ermöglichen.

Nagel – und Haarerkrankungen

Da gesunde Nägel und Haare für uns zum einen ein Schönheitsmerkmal darstellen, zum anderen aber auch funktionell wichtig sind, kann eine Nagel – oder Haarerkrankung durchaus belastend sein. Nägel können mikrobiologisch auf Pilzbefall untersucht werden, eine Haaranalyse kann mittels Trichogramm durchgeführt werden, ergänzend können Blutbefunde einen für Wachstumsstörungen relevanten Mangel aufdecken.

Infektionserkrankungen

Die für Hauterkrankungen relevanten Mikroorganismen sind Pilze, Bakterien und Viren. Pilze können im Mikroskop oder mittels einer Kultur nachgewiesen und dann entsprechend therapiert werden. Bakterielle Hauterkrankungen sind entsprechend der vielfältigen Erreger, der die Haut als Grenzzonenorgan ausgesetzt ist, sehr unterschiedlich und reichen von den Schmutzflechte bis zum Rotlauf. Aber auch Viren von Herpesviren bis zu Warzenviren spielen eine Rolle.

Geschlechtskrankheiten

Die meisten Geschlechtskrankheiten wie Syphilis, Gonorrhoe und Chlamydien lassen sich durch Blutabnahmen und Abstriche unkompliziert diagnostizieren und dann entsprechend behandeln. Auch HPV Infektionen wie genitale Warzen, sogenannte Kondylome, sollten entsprechend behandelt werden, bei Kindern unter 15 ist die HPV Impfung empfohlen, diese kann aber durchaus auch später noch vor Genitalwarzen und HPV assoziierten Erkrankungen schützen.

• Artikel "Weißer Hautkrebs" (NÖN 2020)PDF Link (Icon (c) amuhr design)

Inwieweit man ein erhöhtes Risiko hat, an Hautkrebs zu erkranken, wird durch angeborene Faktoren wie Hauttyp und erworbene Faktoren wie UV Licht bestimmt.
Im Hautkrebsscreening wird die Haut regelmäßig auf verdächtige Veränderungen untersucht. Werden diese früh erkannt, können Sie gut behandelt werden.
Der weiße Hautkrebs kann oft bereits als Vorstufe (aktinische Keratose) entdeckt und therapiert werden. Dazu stehen Methoden zur oberflächlichen Abtragung wie Vereisung mit flüssigem Stickstoff oder Lasertherapie zur Verfügung, bei größeren sonnengeschädigten Stellen gibt es auch Salbentherapien oder die sogenannte photodynamische Therapie, wobei die Hautschäden durch eine lichtaktivierbare Substanz in Verbindung mit einer speziellen Lampe oder Tageslicht behandelt werden.
Mit dem weißen Hautkrebs sind das Basaliom und das Plattenepithelkarzinom gemeint. Sie treten wesentlich häufiger auf als der schwarze Hautkrebs, das Melanom, sind aber weniger gefährlich. Dennoch ist es wichtig, diese Läsionen mit einer geeigneten Methode zu entfernen. Je früher sie erkannt werden, desto einfacher ist die Therapie, meist wird die Veränderung in Lokalanästhesie herausgeschnitten.
Das Melanom ist ein hochgradig bösartiger Tumor der Pigmentzellen. Gerade hier ist eine frühzeitige Erkennung wichtig, da das Risiko für Metastasen mit der Tumordicke steigt.

Hautkrebsvorsorge Hautkrebsvorsorge
• Artikel "Kinderhaut ist anders" (NÖN 2021)PDF Link (Icon (c) amuhr design)

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Bei kleinen Kindern ist die Haut oft noch empfindlich und reagiert daher anders auf Umwelteinflüsse als bei Erwachsenen. Umso mehr ist richtige Pflege wichtig. Verschiedene Hautprobleme treten bei Kindern gehäuft auf. Dazu gehören die im Kindesalter auftretenden Ekzeme wie Neurodermitis oder auch Infektionen wie Pilzeekzeme im Windelbereich, Warzen oder Ausschläge bei Kinderkrankheiten. Mit der richtigen Therapie lassen sich diese Veränderungen gut behandeln.

Hautveränderungen, die aus gesundheit­lichen oder kosmetischen Gründen entfernt werden sollen, können in der Ordination im Rahmen kleiner ambulanter Eingriffe operiert werden. Je nach Beschaffen­heit werden die entfernten Hautver­änderungen auch feingeweblich (histologisch) untersucht, vor allem dann, wenn eine bösartige Veränderung nicht ausgeschlossen werden kann.
Der Eingriff erfolgt in örtlicher Betäubung ähnlich wie beim Zahnarzt. Ober­flächliche Hautver­änderungen wie sogenannte Alters­warzen oder Fibrome (skin tags) können mit einem scharfen Löffel abgekratzt oder mittels Scherenschlag entfernt werden, ober­flächliche Sonnen­schäden können ebenfalls mit Kryo­therapie vereist oder mit Hitze kaustisch abgetragen werden. Größere Haut­ver­änderungen wie auch Muttermale oder Basaliome werden mit einem Skalpell herausgeschnitten, die Wunde wird daraufhin mit einer Hautnaht verschlossen.

Venenleiden können mittels einer Duplexsonografischen Untersuchung abgeklärt werden. Je nach Beschwerdebild und Schweregrad kann die weitere Therapie anhand des venösen Status besprochen und geplant werden.
Kleine Erweiterungen von Gefäßen (sogenannte Besenreiser) können in der Ordination mittels Verödungsbehandlung (Sklerotherapie) oder Laserbehandlung therapiert werden.

• Artikel "Allergien erkennen" (NÖN 2019)PDF Link (Icon (c) amuhr design)

Bei einer Allergie wehrt das Immunsystem unnötigerweise harmlose Fremd­stoffe (sogenannte Allergene) ab, wodurch es zu Hautausschlägen, Heuschnupfen oder Asthma kommen kann. Die Allergene können dabei sowohl in der Luft vorkommen (sogenannte aerogene Allergene wie zB Pollen) als auch als Kontaktstoffe (zB Duftstoffe, Nickel, usw). Ein Allergietest kann das auslösende Allergen identifizieren. Bei Pollenallergien wird ein Pricktest am Unterarm durchgeführt, bei Kontaktallergien werden verschiedene Substanzen (Konservierungsstoffe, Duftstoffe usw) am Rücken auf die Haut geklebt.

Pollenallergien und Allergien auf Hausstaubmilben können durch eine Hypo­sensibiliserung verbessert werden. Hierbei wird der allergieauslösende Stoff in kleinsten Mengen verabreicht, sodass sich das Immunsystem an das Allergen „gewöhnt“. Eine Hyposensibilisierung ist in Form von regelmäßigen Injektionen aber auch durch Tabletten oder Tropfen möglich.

Verstärktes Schwitzen kann im Alltag durchaus beeinträchtigend sein. Sollten alternative Behandlungen keinen Erfolg zeigen, kann durch Einspritzen von Botulinumtoxin die Aktivität der Schweißdrüsen vermindert werden. Die Wirkung hält meist etwa 6 Monate an.

Lasertherapie

Der Laser hat in der Dermatologie ein breites Einsatz­gebiet. So können gefäßbedingte Hautveränderungen wie Blutschwämme und erweitere Gefäße sehr gut aufgehellt werden. Auch können gezielt einzelne Haare und auch flächen­hafter Haarwuchs in großen Arealen entfernt werden. Die besten Erfolge werden hier bei Patienten mit heller Haut und dunklen Haaren erzielt. Für ein gutes Ergebnis sind allerdings mehrere Sitzungen nötig. Auch oberflächliche Hautveränderungen wie Pigmentflecken, Warzen und Fibrome lassen sich gut mit dem Laser abtragen.

• Laser-Video (YouTube)Externer Link (Icon (c) amuhr design)Laserbehandlung

Peeling

Fruchtsäurepeelings in unterschiedlichen Konzen­trationen werden bei Pigmentflecken, oberflächlichen Fältchen und auch bei Akne eingesetzt.

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin und Hyaluronsäure

Für störenden mimische Falten wie Stirnfalten, Zornfalten und Krähenfüße eignet sich die Injektion von Botulinumtoxin. Falten, die nicht wie mimische Falten durch Muskelaktivität entstehen (zB Naslolabialfalten), können durch Unterspritzung mit Hyaluronsäure gemildert werden.

TEAM • ÜBER UNS

DIE ORDINATION

ZUSAMMENARBEIT

Patienten mit Psoriasis­arthritis (Gelenks­beteiligung bei Schuppen­flechte) betreue ich gemeinsam mit Frau Prim. Dr. Christa Olivera – Sitten­thaler, FÄ für Rheumatologie in Mödling
• www.dierheumatologin.atExterner Link (Icon (c) amuhr design)

Patienten mit neuro­logischen Problemen (neuro­pathische Geschwüre, Neuralgien zB nach einer Gürtelrose) betreue ich gemeinsam mit Dr.Sabine Urbanits, FÄ für Neurologie in Mödling
• www.neurologin-in-moedling.atExterner Link (Icon (c) amuhr design)

Größere Operationen wie zB ausgedehnte Basaliome im Gesicht operiere ich gemeinsam mit Frau Dr. Veronika Huber, FÄ für plas­tische Chirurgie in Perchtolds­dorf
• www.veronika-huber.atExterner Link (Icon (c) amuhr design)

IMPRESSUM

Redaktion und Inhalte
CMF Logo

Dr. Christine Messeritsch-Fanta
Fachärztin für Haut – und Geschlechtskrankheiten

Hauptstraße 36 • Ebene 4
2340 Mödling

Für Fragen zum Inhalt
wenden Sie sich bitte an
messeritsch@hautarztmoedling.at

Unternehmens­gegenstand
Betrieb einer Arztpraxis

 

Mitglied der Ärztekammer für Niederösterreich

UID-Nummer
ATU66065009

Berufsbezeichnung
Fachärztin für Haut – und Geschlechtskrankheiten, verliehen in Österreich

Anwendbare Rechtsvorschriften
Ärztegesetz 1998 (abrufbar unter ris.bka.gv.at)

Information gemäß § 5 E-Commerce-Gesetz und
Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz.

 

Artikel

Artikel Allergie: NÖN/Gesund bleiben in NÖ 2019

Artikel Hautkrebs: NÖN/Gesundbleiben in NÖ 2020

Artikel Kinder: NÖN/Gesund bleiben in NÖ 2021

Webdesign
Logodesign
Programmierung
amuhr design logo

amuhr design
Studio für Grafik und Webdesign

zur Website

Fotos

Fotos mit Pensionist:

Franz Gleiß

zur Website

Alle weiteren Fotos:

Thomas Gneist

Daten­schutz

Daten­schutz­erklärung

1. Allgemeines

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, DSG, TKG 2003). Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte.

Verantwortlich für die Daten­verarbeitung:

Dr. Christine Messeritsch-Fanta
Fachärztin für Haut – und Geschlechtskrankheiten
Hauptstraße 36 • Top E2
2340 Mödling
messeritsch@hautarztmoedling.at

2. Daten­verarbei­tung

Im Rahmen der Website verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten, die Sie uns selbst bekanntgeben bzw. die wir durch Ihre Nutzung unseres Onlineauftritts erhalten:

  • Meta- und Kommunikationsdaten (IP-Adresse, Geräte-Informationen)

  • Nutzungsdaten (Zeiten Ihres Websitebesuchs)

Wir verwenden folgende Dienste:

  • Borlabs Cookie (Cookie-Banner)
    Dieses PlugIn verwaltet Ihre Cookie-Einstellungen und setzt ein Cookie, nachdem Sie Ihre Einstellungen gespeichert haben, damit Sie beim nächsten Besuch nicht erneut Ihre Einstellungen bestätigen müssen.
    Zum Anbieter
    Datenschutzerklärung.

  • Timify (Terminbuchung)
    Um Ihnen eine bequeme Terminbuchung auch online anzubieten, binden wir die externe Terminbuchungs-Website Timify als iFrame in einer Lightbox ein. Wenn Sie einen Termin bei uns buchen, speichern wir Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten, um mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können.
    Zum Anbieter
    Datenschutzerklärung.

  • Adobe Fonts (Schriftarten)
    Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) externe "Typekit"-Schriftarten des Anbieters Adobe Systems Software Ireland Limited, 4-6 Riverwalk, Citywest Business Campus, Dublin 24, Republic of Ireland ein. Adobe ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten. Privacy Shield.

3. Sicherheits­maßnahmen

Wir investieren viel Arbeit in eine serverseitige Absicherung, um alle zu übertragenden Daten bestmöglich zu schützen. Wir verwenden neueste Technologie und Know-How, um Ihnen ein modernes Surferlebnis bieten zu können. Selbstverständlich nützen wir ein SSL-Zertifikat, um Ihre Daten zu schützen.

4. Weitere Informationen

Sie haben das Recht auf Auskunft über die gespeicherten Daten gemäß Art 15 DSGVO, auf Berichtigung unzutreffender Daten gemäß Art 16 DSGVO, auf Löschung von Daten gemäß Art 17 DSGVO, auf Einschränkung der Verarbeitung von Daten gemäß Art 18 DSGVO, auf Datenübertragbarkeit gemäß Art 20 DSGVO sowie auf Widerspruch gegen die unzumutbare Datenverarbeitung gemäß Art 21 DSGVO.

Sofern die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligungserklärung erfolgt, haben Sie die Möglichkeit, diese jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Sie haben das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren – zuständig ist in Österreich die Datenschutzbehörde.
Die Anschrift lautet: Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien
Telefon: +43 1 52 152-0
E-Mail: dsb@dsb.gv.at

Zum Beginn der Website scrollen ↑